Ein Hoch auf den kommenden Frühling!

Heute geht es bei mir um Bäume und Pflanzen, die die mich kennen wissen vielleicht, ich habe leider keinen grünen Daumen aber ich bilde mir ein es liegt an meiner Wohnung und nicht an mir.

Photo by Gustav Gullstrand on Unsplash

Ich habe dieses Thema gewählt, weil langsam alles wieder beginnt zu spriessen und ich unendlich dankbar wäre, wenn der Frühling sich langsam wiedereinstellen würde.

Ich habe verschiedene Seiten durchforstet, inspiriert durch meine jüngere Schwester, die mir einen weiteren Beitrag via Instagram gesendet hat.

Treeanies so der Post, sind tolle Mützen die gerade jetzt, in dieser noch kalten Jahreszeit, die Ohren warm halten aber auch noch etwas für unsere Umwelt tun. Aber nicht nur tolle Ohrenwärmer habe sie auf Lager, nein auch Treeshirts und TreeHoodies. Was hat es aber nun, mit diesen Baum Analogien auf sich?

NIKIN, eine Schweizer-Kleider-Marke hat sich mit Onetreeplanted, einer non-profit Organisation zusammengetan und pflanzt für jeden gekauften Artikel einen Baum. Ein weiteres Plus, man kann sich selber aussuchen (aus einer Auswahl von Ländern; Indonesien, Kanada, Kenia oder Peru), wo dieser Baum gepflanzt wird.

Hier geht es zur Tree-collection

Nun zu Onetreeplanted.org, diese Organisation wurde 2014 ins Leben gerufen, mit dem Ziel unsere Umwelt zu schützen. Sie arbeiten mit verschiedensten Aufforstungsorganisationen rund um den Globus zusammen, um Bäume zu pflanzen. Nach dem Motto „Ein Dollar, ein Baum!“, rufen sie zu kleinsten Spenden auf, um einen Unterschied in der Welt zu machen. Das Ziel ist es eine Überlebensrate der Bäume von 80-90% zu erhalten.

 

Mehr zu Onetreeplanted

 

Wieso sind Bäume so wichtig?

Bäume saugen nicht nur CO2 auf und geben uns Sauerstoff um zu atmen, sie säubern auch unser Wasser und bieten ein Zuhause für über 80% der Biodiversität auf der Erde. Nicht nur auf der Ebene des Umweltschutzes erfüllen sie eine wichtige Rolle, sie bieten auch über 1,6 Milliarden Menschen, eine Arbeit und haben eine signifikante Bedeutung in der Produktion von Medikamenten.

Nicht nur Onetreeplanted.org setzt sich für dieses Ziel ein, auch ganz viele andere Organisationen.

Die letzte die ich euch vorstellen möchte ist; WeForest, mit dem Slogan „Making Earth Cooler“, setzen sie sich natürlich auch wieder für die Aufforstung ein und eine damit einhergehende Verminderung des CO2 Gehaltes in der Atmosphäre.

In den Studien der vergangenen Jahre konnte herausgefunden werden, dass selbst wenn der CO2 Ausstoss ruckartig aufhören würde, die bereits ausgestossene Menge, unseren Planeten über hunderte Jahre, weiter erwärmen könnte, deswegen brauchen wir eine Methode, welche dieses CO2 aus der Luft holt und es verwertet oder einschliesst.

Die einfachste Methode, auch aus ihrer Sicht; Bäume und Pflanzen. 50% der Masse eines Baumes besteht aus CO2, welches gespeichert wird und erst freigesetzt wird, wenn der Baum zerfällt oder verbrannt wird.

Den Berechnungen nach ist in den Wäldern dieser Welt, mehr CO2 gespeichert als in unserer Atmosphäre existiert. Bäume zu pflanzen ist somit, eine der effektivsten und kostengünstigsten Methoden CO2 zu speichern, ohne unsere Umwelt zu belasten. Etwa 2 Milliarden Hektare Land könnte man wieder aufforsten, dies entspricht etwa der Hälfte aller Wälder auf der Erde.

Mehr zu WeForest

Die Bonn Challenge hat sich dazu erklärt bis ins Jahr 2020, 150 Millionen Hektare wieder aufzuforsten und die New York Declaration on Forest sogar 350 Millionen Hektare bis ins Jahr 2030. Sie glauben es ist möglich und ich natürlich auch. Ich werde sicherlich weiterhin Ausschau nach Informationen halten und euch auf dem Laufenden halten.

Momentan ist meine Grösse leider ausverkauft aber ich hoffe darauf bald NIKIN unterstützen zu können und mir ein Treeshirt zu kaufen. In der Zwischenzeit kann ich ja versuchen meine Gartenkenntnisse zu verbessern. Für Tipps und Tricks schreibt mir doch in den Kommentaren oder eine private Nachricht.

Danke fürs Lesen und Teilen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Comment